Dänisches Design

Wir streben keine Mode an!

Thomas Glerup, welcher aus dem Marketingbusiness stammt, traf 2007 einen großen Entschluss und begann ein neues Leben als Designer, Hersteller, Importeur und Händler seiner eigenen handgefilzten Wollprodukte.

Er gründete seine Werkstatt mit rund 20 Arbeitern in Kathmandu. Ohne Kunden, aber mit der festen Überzeugung, dass er der Welt etwas Wertvolles bieten könnte. So schlägt sein Herz für die Produktentwicklung und das Design, aber er strebt nicht danach modische Produkte herzustellen. Ich bin ein großer Bewunderer der Tradition des dänischen Möbeldesigns, die so viele klassische Entwürfe hervorgebracht haben, die noch Jahrzehnte später bestehen, sagt er.

Aus diesem Grund bemühen wir uns bei betterfelt.com klassische Produkte zu schaffen, bei denen Form und Farbe der Funktion entsprechen. Als nächstes streben wir danach nachhaltige Produkten aus natürlichen Materialien, die in einem guten Arbeitsklima hergestellt werden, zu schaffen.

Funktion und Qualität ist der Ausgangspunkt
Alle Produkte werden von Hand gefertigt, was uns eine sehr flexible Produktion ermöglicht. Auf der anderen Seite gibt es uns auch einige Herausforderungen. Zum Beispiel können wir nicht so einheitlich produzieren wie Maschinen. Wir können auch nicht das Volumen der Maschinen erhöhen, wenn die Nachfrage explodiert. Das erfordert einfach mehr ausgebildete Handwerker.

Es zwingt uns, Produkte zu entwickeln, die mehr als nur eine Saison halten, und das finden wir eigentlich richtig gut. Es fällt uns schwer, den Zweck eines Produktwechsels zu sehen, nur weil sich die Saison geändert hat.


Zum Glück denken viele unserer Kunden genauso.
Zum Beispiel basiert die Qualität der Wollschuhe auf dem Material selbst, nämlich der Wolle. Die Wolle hält die Füße einfach warm und trocken und das Lanolin schützt vor Schmutz und Geruch. Deshalb kaufen so viele Kunden immer wieder das gleiche Modell. Alles, was wir ändern, ist vielleicht die Farbe der Saison.
Auf gleiche Weise haben die meisten unserer Produkte eine Funktion, die von der Wolle bestimmt wird. Der Eierwärmer hält Ihre Frühstückseier warm, der Glashalter hält Ihren Kaffee warm und verhindert, dass Sie sich die Finger verbrennen und unsere Teppiche sind stark, schmutzabweisend und behaglich weich usw.

Nicht nur Design
Auch wenn die größte Motivation die Freude und der Nervenkitzel ist, die vielen Ideen zu verwirklichen, ist der kreative Prozess komplizierter und mühsamer, als die meisten glauben. Der Prozess beinhaltet auch die Prüfung der Haltbarkeit, die Berechnung des Preises, die Erprobung des Marktes, die Planung der Produktion und die liquide Finanzierung für Lager und Marketing. Herr Glerup musste viele neue Fähigkeiten erlernen und sich an viele Leute wenden, um seinen Traum zu verwirklichen. Er musste auch etwas über Wolle, Leder, Seide und Gummi lernen, über das Filzen und wie man einen guten Schuh herstellt.

Als nächstes musste er lernen, wie man ein Unternehmen betreibt. Eine schwierige Disziplin, die sich sofort verdeutlicht, wenn Fehler gemacht werden. Vor allem, wenn man in Nepal für 40 Frauen, die vielleicht eine Familie versorgen, verantwortlich ist.

Trotz all der schlaflosen Nächte haben wir diese ersten Jahre hinter uns, und Herr Glerup ist heute nicht mehr allein für alle Aufgaben verantwortlich. Er wird von seinen Partnern in Kathmandu und Dänemark, Sabina Matangi und Peter Juul Jessen, unterstützt. Weiterhin hat er natürlich viel Unterstützung von seinen tüchtigen Handwerkern in Kathmandu und nicht zuletzt von all unseren Kunden, die mit wichtiger Kritik und Lob beitragen.